Ein Notenheft gestalten
classic-Arietta
 
 
Erläuterungen 
Inhalt
Komp-lex
 Neuigkeiten
 
Startseite 
Webimpressum

 
Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Anregungen geben, wie Sie die ausgedruckten Notenseiten zu attraktiven Notenheften zusammenfassen können.

KLEMMSCHIENEN

Grundsätzlich kann man natürlich die ausgedruckten Notenblätter in Ordnern, Schnellheftern usw. aufbewahren. Wir empfehlen für diesen Zweck sogenannte Klemmschienen, die man in unterschiedlichen Farben und Formen in jedem gut sortierten Bürobedarfsgeschäft (oder im Internet) kaufen kann.

Je nach Klemmschiene können bis zu 100 Blatt zu einem Heft zusammengefaßt werden. Ein solches Notenheft kann schnell erweitert oder neu geordnet werden.

VOR-UND RÜCKSEITE BEDRUCKEN

Werden Klemmschienen verwendet, ist es sinnvoll Vorder- und Rückseiten zu bedrucken. Hierbei sollten Titelblatt, Vorwort und Inhaltsverzeichnis (soweit vorhanden) normal ausgedruckt werden, während beim Notenteil Vorder- und Rückseite bedruckt werden.

An einem kleinen Beispiel wollen wir die Vorgehensweise erläutern. Dabei gehen wir davon aus, daß die betreffende PDF-Datei Titelblatt, Vorwort, Inhaltsverzeichnis und einen achtseitigen Notenteil enthält. Die einzelnen Arbeitsschritte sehen folgendermaßen aus:

1. Öffnen Sie die betreffende PDF-Datei mit dem Adobe-Reader. Wählen Sie den Menüpunkt "Datei" und danach den Untermenüpunkt "Drucken...". Es erscheint die Eingabemaske "Drucken".

2. Wählen Sie die Seiten 1 bis 3 aus und klicken Sie auf den OK-Button. Titelblatt, Vorwort und Inhaltsverzeichnis werden ausgedruckt.

3. Öffnen Sie erneut die Eingabemaske "Drucken". Wählen Sie die Seiten 4 bis 11 und im darunter liegenden Auswahlfeld die Einstellung "Nur gerade Seiten" aus. Klicken Sie auf den OK-Button. Die Vorderseiten des Notenteils werden ausgedruckt.

4. Entnehmen Sie die bedruckten Blätter des Notenteils und fügen Sie diese Seiten wieder zu den leeren Blättern der Papierzuführung Ihres Drucker hinzu. Legen Sie die Blätter so ein, daß die Rückseite bedruckt wird.

5. Öffnen Sie erneut die Eingabemaske "Drucken". Wählen Sie die Seiten 4 bis 11 und im darunter liegenden Auswahlfeld die Einstellung "Nur ungerade Seiten" aus. Klicken Sie auf den OK-Button. Die Rückseiten des Notenteils werden ausgedruckt.

Danach sortieren Sie die Seiten und schieben sie in die Klemmschiene.Fertig!

Bitte beachten Sie folgendes: Wenn die Notenseiten (Vorder- und Rückseitenausdruck) mit einer ungraden Seite beginnen (z.B. wenn keinInhaltsverzeichnis vorhanden ist) muß der Ausdruck mit der Einstellung "Nur ungerade Seiten" begonnen werden!!!

VERSCHIEDENE EINZELSTÜCKE IN EINEM NOTENHEFT ZUSAMMENFASSEN

Natürlich können Sie auch verschiedene Einzelstücke zu einem "Album" zusammenfassen. Dabei können sie ggf. auf die einzelnen Titelbätter verzichten. Damit Sie Ihrem "Album" ein passendes Titelblatt hinzufügen können haben wir drei "Blanko-Titelblätter" vorbereitet.

Bei diesen "Blanko-Titelblättern" handelt es sich um Dateien im JPEG-Format (Dateiendung: ???.jpg). Die Titelblätter haben das übliche classic-Arietta-Design und können mit jedem Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet werden. Setzen Sie Ihren Titel mit Hilfe des Bildbearbeitungsprogramms ein und drucken das Titelblatt aus. Die "Blanko-Titelblätter" können Sie hier kostenlos herunterladen.


Sollten Sie über kein Bildbearbeitungsprogramm verfügen, können Sie sich ein solches Programm kostenlos aus dem Internet herunterladen (z.B. unter www.freeware.de).