Komp-lex das Komponistenlexikon
 
classic-Arietta
 
 
Erläuterungen 
Inhalt
Komp-lex
 Neuigkeiten
 
Startseite 
Impressum

Wilhelm Friedemann Bach

Leben:

Wilhelm Friedemann Bach wurde am 22.11.1710 in Weimar geboren und ist am 1.7.1784  in Berlin gestorben. Er war der älteste Sohn Johann Sebastian Bachs (allerdings gab es noch die ältere Tochter Catharina Dorothea 1708-1774). Für den Zehnjährigen legte J. S. Bach sein „Clavier-Büchlein vor Wilhelm Friedemann Bach“ an. Er war Schüler seines Vaters und Johann Gottlieb Grauns.

Im Alter von 23 Jahren wurde Wilhelm Friedemann Bach Organist an der Dresdener Sophienkirche. Von 1746 bis 1764 war er Organist an der Liebfrauenkirche in Halle (daher auch Hallischer Bach genannt). Danach führte er ein unstetes Leben. Er starb verarmt 1784 in Berlin. Wilhelm Friedemann Bach galt als genialer Orgelimprovisator.

Werke:

Wilhelm Friedemann Bach hat ungefähr 100 Werke hinterlassen, in denen das neue Zeitalter der Empfindsamkeit spürbar wird.

Diese Seite kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.