Komp-lex das Komponistenlexikon
 
classic-Arietta
 
 
Erläuterungen 
Inhalt
Komp-lex
 Neuigkeiten
 
Startseite 
Impressum

Johann Pachelbel

Leben:

Johann Pachelbel wurde am 01.09.1653 in Nürnberg geboren und am 03.03.1706 ebenfalls in Nürnberg gestorben. Nach seiner Ausbildung zum Organisten wurde er Gehilfe von J. K. Kerll am Stephansdom in Wien. Johann Pachelbel hatte im Laufe seines Lebens viele Organistenstellen inne: 1677 Eisenach, 1678 Erfurt, 1690 Stuttgart, 1692 Gotha und 1695 in Nürnberg.

Werke:

Choralvorspiele, Suiten, Tokkaten, Fugen, Fantasien, Ricercari etc.. In seinen Klavier-Suiten verwendet er insgesamt 17 Tonarten. Am bekanntesten sind sein Kanon und Gigue für Streicher in D.

Pachelbel gilt neben Buxtehude und Böhm als einer der bedeutendsten Vorläufer Johann Sebastian Bachs, den er mit seinen Choralvorspielen nachhaltig beeinflußte.

Diese Seite kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.