Komp-lex das Komponistenlexikon
 
classic-Arietta
 
 
Erläuterungen 
Inhalt
Komp-lex
 Neuigkeiten
 
Startseite 
Impressum

Domenico Scarlatti

Leben:

Domenico Scarlatti wurde am 26.10.1685 in Neapel geboren und ist am 23.07.1757 in Madrid gestorben. Er wurde im gleichen Jahr wie Bach und Händel geboren. Sein Vater Alessandro Scarlatti war ebenfalls ein bedeutender Komponist. Seine musikalische Ausbildung erhielt er von seinem Vater und B. Pasquini in Rom. Dort begann er seine Karriere als Opernkomponist.

1709 fand ein Wettstreit mit Händel auf Orgel und Klavier statt. 1715 wurde er Kapellmeister an der Peterskirche in Rom. 1719 ging er als Cembalist nach London, 1721 nach Lissabon. Nach dem Tode seines Vaters 1725 (Aufenthalt in Neapel), wirkte er in erster Linie in Madrid. Die dort erfahrenen spanischen Einflüsse sind vor allem in seinen Klavierwerken nachweisbar.

Werke:

Domenico Scarlatti hat als Opernkomponist begonnen, ist aber in die Musikgeschichte als hervorragender Klavierkomponist eingegangen. Er hat über 500 (meist einsätzige) Klaviersonaten (auch Essercizi, Übungen genannt) komponiert. Sie stellen einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der Klaviertechnik dar.

Domenico Scarlatti war ein begnadeter Klavierkomponist. Seine Klaviersonaten stellen einen Mikrokosmos unterschiedlichster Stimmungen und Affekte dar und werden auch zukünftige Generationen von Pianisten anregen und begeistern.

Diese Seite kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.